Passkeys: Die Zukunft der passwortlosen Authentifizierung

Seit vielen Jahren sind Passwörter die primäre Authentifizierungsmethode für verschiedene Anwendungen und Plattformen. Die Tage herkömmlicher Passwörter sind jedoch gezählt, da die Zukunft der Sicherheit in Richtung passwortloser Authentifizierungsmethoden geht. Diese Transformation ist Teil eines langen Prozesses, da viele Benutzer es gewohnt sind, für ihre Online-Sicherheit Passwörter zu verwenden.

Trotz des Aufkommens der biometrischen Authentifizierung sind Passwörter nach wie vor ein weit verbreitetes und wirksames Schutzmittel. Auch wenn die vollständige Umstellung auf die passwortlose Authentifizierung einige Zeit in Anspruch nehmen wird, bietet sie zahlreiche Vorteile in Bezug auf Sicherheit und Benutzererfahrung.

Beglaubigung

Was sind Passkeys und wie unterscheiden sie sich von Passwörtern?

Passkeys stellen eine passwortlose Authentifizierungsmethode dar, die herkömmliche Passwörter ersetzen soll. Sie bieten verbesserte Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit. Im Gegensatz zu herkömmlichen Passwörtern basieren Passkeys auf der Kryptografie mit öffentlichen Schlüsseln. Bei dieser Methode handelt es sich um ein Paar kryptografischer Schlüssel – einen privaten Schlüssel, der sicher auf dem Gerät des Benutzers gespeichert ist, und einen öffentlichen Schlüssel, der beim Dienstanbieter registriert ist. Bei der Authentifizierung müssen Benutzer weder biometrische Daten noch eine PIN zur Identitätsprüfung angeben. Der interne Authentifizierungsprozess mit Passkeys ist komplexer, aber diese Komplexität trägt zu einer erhöhten Sicherheit bei.

Aus Benutzersicht sind Passkeys einfacher zu verwenden. Beim Versuch, auf ein Konto zuzugreifen, sendet der Dienstanbieter eine Aufforderung an das Gerät des Benutzers. Das Gerät des Benutzers signiert die Herausforderung mit dem privaten Schlüssel und die signierte Antwort wird zur Überprüfung an den Server gesendet. Da der private Schlüssel niemals das Gerät des Benutzers verlässt, wird er nicht über das Internet übertragen. Dadurch bieten Passkeys ein höheres Maß an Sicherheit im Vergleich zu herkömmlichen Passwörtern, die anfällig für Cyberangriffe sein können, insbesondere wenn es sich um schwache oder wiederverwendete Passwörter handelt.

Die Benutzerfreundlichkeit, die Passkeys bieten, ermutigt Benutzer, strengere Sicherheitspraktiken anzuwenden, und macht es für Unbefugte schwieriger, auf ihre Konten zuzugreifen. Daher haben Passkeys das Potenzial, die Authentifizierungsbranche zu revolutionieren, wenn sie weit verbreitet sind.

Nutzungsarten für eine sicherere Authentifizierung

Trotz ihrer Vorteile erfolgt die Einführung von Passkeys relativ langsam. Viele Online-Plattformen und -Dienste unterstützen diese Authentifizierungsmethode derzeit nicht. Dies ist teilweise auf die Notwendigkeit der Kompatibilität mit bestehenden Plattformen und die Anforderung an die Benutzer zurückzuführen, sich an diesen neuen Ansatz anzupassen.

Passkeys können zum Schutz verschiedener Online-Konten verwendet werden und bieten eine zusätzliche Sicherheitsebene bei der Multi-Faktor-Authentifizierung. Sie können mit anderen Authentifizierungsfaktoren, einschließlich Biometrie, kombiniert werden, um die Sicherheit zu erhöhen. Darüber hinaus können Passkeys verwendet werden, um Mitarbeiter auf Unternehmenscomputern zu authentifizieren und Zugriff auf Daten zu erhalten, die in verschiedenen Cloud-Plattformen gespeichert sind. Während sich Passkeys zu einer wichtigen Authentifizierungsmethode entwickeln werden, ist es wahrscheinlich, dass sie neben herkömmlichen Passwörtern existieren werden, sodass Benutzer die Methode wählen können, die ihren Anforderungen für verschiedene Plattformen und Dienste am besten entspricht.

Es wird erwartet, dass Passkeys in den kommenden Monaten zunehmend an Akzeptanz gewinnen, da immer mehr Anwendungen und Online-Dienste dieses innovative Konzept in ihre Authentifizierungssysteme integrieren. Der Übergang zur passwortlosen Authentifizierung ist ein bedeutender Schritt in Richtung einer sichereren und benutzerfreundlicheren digitalen Zukunft.