Arten von Angriffen und Bedrohungen im Browser und wie man sich schützt

Die Aufrechterhaltung der Sicherheit im Netzwerk ist von entscheidender Bedeutung, da es viele Bedrohungen gibt, die persönliche Daten und das ordnungsgemäße Funktionieren von Geräten gefährden können. Noch wichtiger ist es aber bei der Nutzung bestimmter Programme, etwa des Browsers. In diesem Artikel werden wir erklären, welche Arten es gibt Angriffe oder Bedrohungen, die den Browser betreffen können und wie wir uns schützen können. Wir werden eine Reihe von Anwendungstipps geben Chrom, Firefox und andere Browser mit größerer Sicherheit.

Arten von Angriffen und Bedrohungen im Browser

Welche Bedrohungen betreffen den Browser

Hacker können auf eine Vielzahl von Angriffsmethoden zurückgreifen Daten stehlen oder das ordnungsgemäße Funktionieren von Systemen beeinträchtigen. Dies gilt auch für die Browser selbst und andere Anwendungen, die sich mit dem Netzwerk verbinden. Es ist wichtig zu wissen, welche Arten von Angriffen uns beim Surfen treffen können, um so Maßnahmen ergreifen zu können, um geschützt zu sein.

gefälschte Erweiterungen

Die erste Art von Angriff, mit der sie Ihren Browser kompromittieren können, ist etwas, das wir durchaus verwenden häufig : . Plugins für Chrome oder Firefox sind sehr nützlich und es gibt viele davon. Sie werden beispielsweise zum Organisieren von Registerkarten, Download-Managern, Passwort-Managern usw. verwendet.

Das Problem ist, dass Hacker gefälschte Erweiterungen verwenden können, damit das Opfer seine Daten installieren und stehlen kann. Normalerweise befinden sich diese Add-Ons normalerweise auf unsicheren Websites, Links, die aus dem Internet zu uns kommen, usw. Sie scheinen legitim zu sein, aber in Wirklichkeit sind sie nur zum Betrügen gedacht.

Über eine gefälschte Erweiterung konnten sie den Browserverlauf, Passwörter und persönliche Daten sammeln. Sie könnten sogar Zugriff auf den Browser erhalten, um andere bösartige Plug-ins zu installieren.

Session-Hijacking

Eine andere Art von Bedrohung, die den Browser beeinträchtigen kann, ist Session-Hijacking. Wann wir loggen In jedem Online-Dienst, wie einem sozialen Netzwerk, einem Forum oder irgendetwas, wird eine eindeutige Sitzungs-ID zugewiesen. Dadurch tauscht das von uns verwendete Gerät, z. B. ein Computer, diese Identifikation kontinuierlich aus, um die Sitzung zu validieren.

Das Problem tritt auf, wenn diese Authentifizierungs-ID nicht korrekt verschlüsselt ist. Das kann dazu führen, dass es von einem Angreifer abgefangen wird. Sie könnten die Sitzung kapern und so tun, als wären sie wirklich der legitime Benutzer. Sie könnten Einkäufe und Zahlungen tätigen, ein Konto sperren, vertrauliche Informationen stehlen usw.

Besonders der Browser kann für solche Angriffe anfällig sein, wenn Sie mit einem unsicheren Wi-Fi-Netzwerk verbunden sind. Zum Beispiel in einem Flughafen oder Einkaufszentrum, wo Sie nicht wirklich wissen, wer sich in diesem Netzwerk befindet.

Ataques contra dispositivos

SQL-Injection

Eine Angriffsart, die auch das Surfen betrifft, ist die SQL-Injection. Was ein Angreifer in diesem Fall tut, ist SQL-Befehle senden zu einem Webserver und versuchen, auf diese gespeicherten Daten zuzugreifen, sie zu ändern oder zu stehlen. Sie könnten ein Webformular oder Cookies beschädigen und sie manipulieren, um bösartigen Code in den Browser einzuschleusen.

Dies führt dazu, dass das Opfer beim Aufrufen einer Webseite einen Cyberangriff erleidet, indem bösartiger Code ausgeführt wird. Von dort aus könnten sie persönliche Informationen, Zahlungsdetails, Passwörter usw. stehlen. In diesem Fall wirkt sich dies jedoch auf die Website aus, die wir besuchen, oder auf den Server, auf den wir versuchen, über den Browser zuzugreifen.

MitM- oder MitB-Angriffe

In diesem Fall haben wir es mit einer Art von Angriff zu tun, der zwischen dem Opfer und einem Server steht, auf den es zugreifen möchte. Dies ist bekannt als Man-in-the-Middle-Angriffe oder, genauer gesagt auf den Browser, Mann im Browser Attacken . Letztere sind für das Abfangen des Browserverkehrs verantwortlich.

Was sie tun werden, ist Erfassen Sie den Verkehr die wir senden und empfangen, wenn wir auf eine Webseite gehen, uns einloggen usw. Sie können diesen Datenverkehr ändern, Informationen, Passwörter stehlen … Außerdem könnte es ändern, was wir erhalten, wenn wir auf eine Website gehen. Beispielsweise könnte es uns zu einer gefälschten Webseite führen, die vorgibt, legitim zu sein.

Schwachstellen des Browsers ausnutzen

Natürlich könnte ein Angreifer eine Schwachstelle in einem Browser ausnutzen. Es könnte Passwörter stehlen oder den Browserverlauf anzeigen, wenn es einen bekannten Fehler ausnutzt, entweder im Browser selbst oder in einer Erweiterung, die wir installiert haben und die möglicherweise welche hat Verwundbarkeit .

Das ist ein Klassiker, denn es gibt viele Cyberattacken, die alle möglichen Geräte betreffen und sich diesen Umstand zunutze machen. Sie suchen im Grunde nach einer Sicherheitslücke, damit sie diese ausnutzen und ihr Ziel erreichen können.

Tipps, um sicher zu bleiben

Nachdem wir die wichtigsten Arten von Angriffen erklärt haben, die Ihren Browser beim Aufrufen von Webseiten oder beim Einloggen in Plattformen beeinträchtigen können, werden wir Ihnen einige geben Sicherheitstipps . Ziel ist es, Ihre personenbezogenen Daten so gut wie möglich zu schützen und keinerlei Gefahr einzugehen.

Halten Sie den Browser immer auf dem neuesten Stand

Etwas Grundlegendes ist, immer das zu haben Browser aktualisiert korrekt. Auf diese Weise können Sie Schwachstellen beheben und einige der von uns erläuterten Angriffe vermeiden. Es können Fehler auftreten, die Eindringlingen den Zugang ermöglichen und ihnen die Möglichkeit geben, persönliche Informationen zu stehlen.

Lassen Sie sich daher immer die neusten Versionen installieren. Gehen Sie im Fall von Google Chrome in das Menü oben rechts, klicken Sie auf Hilfe und dann auf Google Chrome-Informationen. Es zeigt automatisch an, welche Version Sie installiert haben, und wenn es eine neuere gibt, startet es automatisch die Installation.

Google Chrome aktualisieren

Ähnliches passiert mit anderen Browsern wie Firefox. Sie müssen auch zur Hilfe gehen und About Firefox eingeben und auf Update klicken. Dies geschieht normalerweise automatisch, aber es können Fehler auftreten, die manuell durchgeführt werden müssen.

Verwenden Sie Sicherheitssoftware

Um die Sicherheit zu gewährleisten und Angriffe auf den Browser zu verhindern, müssen wir natürlich immer Sicherheitsanwendungen installiert haben. Es ist wichtig, eine zu haben gutes Antivirusprogramm , sowie Windows Defender selbst oder eine Alternative wie Avast oder Bitdenfeder. Es gibt viele Optionen, sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige, aber Sie sollten immer eine mit Garantien installieren.

Aber neben der Verwendung eines Antivirenprogramms können Sie sich auch auf andere Sicherheitsprogramme verlassen, wie z Firewall oder sogar Browsererweiterungen. Es gibt einige spezifische Plugins, um die Sicherheit aufrechtzuerhalten und Angriffe zu verhindern, wie z. B. WOT oder HTTPS Everywhere, die zur Wahrung der Privatsphäre beitragen.

Plugins sicher installieren

Wenn du gehst Installieren Sie eine beliebige Erweiterung , auch wenn es sich um eine Sicherheitsinstallation handelt, wie wir gezeigt haben, ist es wichtig, dass Sie sie sicher installieren. Sie sollten immer zum offiziellen Browser-Store gehen, sei es Chrome, Firefox oder der von Ihnen verwendete. Sie sollten es vermeiden, Plugins aus unsicheren Quellen zu installieren.

Ein Angreifer könnte eine gefälschte Erweiterung erstellen oder eine legitime Erweiterung ändern, um Daten zu stehlen. Sie können sie ins Internet schleichen und sie als Köder für das Opfer verwenden, um sie herunterzuladen und tatsächlich bösartige Software hinzuzufügen, die ihre Sicherheit und Privatsphäre beim Surfen gefährdet.

Gesunder Menschenverstand beim Besuch von Webseiten

Natürlich ist etwas Wesentliches dabei gesunder Menschenverstand . Tatsächlich können wir sagen, dass die meisten Angriffe von uns verlangen werden, einen Fehler zu machen. Zum Beispiel das Klicken auf einen schädlichen Link, das Herunterladen einer Datei, die tatsächlich Malware ist, das Installieren eines gefälschten Browser-Plug-ins usw.

Was Sie tun sollten, ist, immer sicher zu surfen, zuverlässige Websites aufzurufen und vorsichtig zu sein, wenn Sie Dateien herunterladen oder etwas installieren. Dadurch werden viele Arten von Angriffen auf den Browser verhindert, die Ihre Daten und deren ordnungsgemäße Funktion gefährden können.

Vermeiden Sie unsichere Netzwerke

Einige Angriffe wie Man in the Browser können auftreten, wenn wir eine Verbindung herstellen unsichere Wi-Fi-Netzwerke . Daher ist es wichtig, diejenigen zu vermeiden, die eine Gefahr darstellen können. Wir sprechen zum Beispiel von Wi-Fi-Netzwerken in öffentlichen Räumen, wie einem Flughafen oder einem Einkaufszentrum.

Falls Sie eine Verbindung zu einer unzuverlässigen Site herstellen müssen, können Sie immer eine verwenden VPN Programm. Diese Art von Anwendung verschlüsselt die Verbindung und ermöglicht den Schutz personenbezogener Daten beim Surfen im Netzwerk. Sie können Optionen wie NordVPN oder ExpressVPN verwenden, die sehr gut funktionieren.

Kurz gesagt, wie Sie gesehen haben, gibt es viele Angriffe, die einen Browser betreffen und Ihre Daten gefährden können, wenn Sie auf das Internet zugreifen. Es ist wichtig, dass Sie jederzeit Vorsichtsmaßnahmen treffen und Ihre persönlichen Daten online schützen. Sie können die von uns gezeigten Tipps verwenden, um die Sicherheit zu verbessern.