Cookies von Drittanbietern: Warum blockieren immer mehr Browser diese?

Browser sind ein wesentlicher Bestandteil unseres Alltags, wenn wir uns mit dem Netzwerk verbinden. Wie wir wissen, gibt es viele Arten. Einige konzentrieren sich möglicherweise sogar mehr auf Sicherheit und Datenschutz. In diesem Artikel werden wir über Cookies von Drittanbietern sprechen. Viele Browser beginnen, sie zu blockieren. Der letzte, der der Liste beigetreten ist, war Safari . Warum blockieren Browser? Cookies von Drittanbietern ? Woraus besteht es wirklich?

Safari, der letzte Browser, der Cookies von Drittanbietern blockiert

Cookies von Drittanbietern

Es ist wahr, dass Safari nicht der beliebteste Browser auf dem Markt ist, aber wir können sagen, dass er zu den am häufigsten verwendeten gehört. Daher können Änderungen wie diese, die übernommen wurden, vielen Benutzern zugute kommen. Sie haben eine neue Funktion aufgenommen und es besteht die Möglichkeit von Blockieren von Cookies von Drittanbietern .

Wie wir wissen, Datenschutz ist einer der wichtigsten Faktoren für Benutzer. Beim Surfen gibt es viele Informationen, die wir verfügbar machen können. Unsere Daten sind heute im Internet von großem Wert, und dies veranlasst viele Marketingunternehmen, Wege zu finden, um sie zu sammeln. Sie können uns in eine Spam-Kampagne einbeziehen, gezielte Werbung senden oder diese Informationen sogar an Dritte verkaufen.

Cookies haben ihre positiven und negativen Seiten. Wenn wir mit dem guten Teil beginnen, können wir sagen, dass es uns hilft, die Navigation zu erleichtern. Beispielsweise kann sich der Browser an unseren Benutzer erinnern, sodass er ihn nicht immer einfügen muss, wenn er eine Sitzung auf einer Website startet. Sie können unsere Einstellungen auch beim Surfen auf einer Plattform abrufen.

Im Negativen können wir jedoch erwähnen, dass dies unsere Privatsphäre beeinträchtigt. Was Cookies von Drittanbietern letztendlich tun ist, Daten von uns zu sammeln. Sie können die von uns besuchten Seiten, unseren Geschmack usw. registrieren. Diese Daten können an Dritte weitergegeben werden.

Grundsätzlich können wir sagen, dass es die Spur ist, die wir beim Surfen hinterlassen. Sie können sich registrieren, um mehr über Benutzer zu erfahren und letztendlich unsere Privatsphäre zu beeinträchtigen. Dies führt dazu, dass viele Browser nach und nach Cookies von Drittanbietern blockieren. Eine Möglichkeit, Benutzern mehr Datenschutz zu gewähren.

Unsere Daten sind online von großem Wert

Es sollte erwähnt werden, dass unsere Personal Information Unsere Daten können nicht nur durch Cookies von Drittanbietern gefiltert oder abgerufen werden. Beim Surfen können wir viele Informationen anzeigen, indem wir uns einfach auf Plattformen registrieren, in Foren kommentieren oder soziale Netzwerke verwenden.

Die Wahrheit ist, dass all diese Informationen haben großer Wert online . Viele Unternehmen können es gewinnbringend einsetzen. Sie können sogar von Dritten verkauft werden, wie beliebte Internetdienste zeigen.

All dies lässt Benutzer nach Möglichkeiten suchen, die Privatsphäre beim Surfen zu verbessern. Und ja, das Surfen ist eine wichtige Quelle, durch die Daten gefiltert werden können. Es ist wichtig, dass wir dies berücksichtigen und Fehler, die uns schaden könnten, so weit wie möglich vermeiden.